3D-Drucker, die nach dem FDM-Verfahren arbeiten, haben sich in den letzten Jahren immer weiterentwickelt. Doch die Hersteller von 3D-Druckern setzen Ihre Schwerpunkte unterschiedlich.

Das besondere bei den 3D-Druckern von der Firma Raise3D ist, dass die Führung der Plattform so präzise wie irgendwie möglich ist. Außerdem hat das Raise3D Pro2 Plus Modell mit 305×305×605 mm einen relativ großen Bauraum.

Die 3D-Drucker von Raise3D sind ein offenes System, bei denen Filamente von verschiedenen Herstellern gedruckt werden können.

Für die Bedienung verfügt der Raise3D Pro ein farbiges 7 Zoll Touchdisplay. Hierauf werden nicht nur blendfrei alle Werte gut angezeigt, sondern man kann sie auch einfach verändern. Bei Bedarf lässt sich die Bedienung sogar über ein Passwort schützen.

Die Trägerplatte der Plattform ist an jeder Ecke mit Achsen geführt ist. Das sind 4 senkrechte Edelstahl Achsen, die dafür sorgen, dass die Plattform horizontal kein „Spiel“ hat. Die vertikale motorische Positionierung der Plattform wird mit zwei gegenüberliegenden Kugelumlauf Spindeln bewegt. Mit diesen aufwändigen Maßnahmen erreicht Raised3D, dass die gedruckten Objekte sehr gut aussehen und maßhaltig sind. In der Z-Richtung beträgt dadurch die minimale Schichthöhe 0,01mm – das ist rekordverdächtig.

Der 2.Extruder ist besonders wichtig für komplexe Objekte mit schwierigen Überhängen. Wenn dann z.B. mit PVA (wasserlösliches Stützmaterial) gedruckt wird, dann werden die Flächen der Überhänge auch schön. Falls das Objekt aber 2-farbig werden soll, dann lässt sich natürlich den 2.Extruder auch eine zweite Farbe einsetzen.

Damit Sie das selber beurteilen können, würden wir gerne für Sie ein Musterteil drucken.

Verstellbare Düse
elektrisch bewegter Printcore
HEPA Filter
BuildTak Platte
einfache Schraubfixierung
Previous
Next

Damit die Printcore Umschaltung effizient funktioniert, wird bei den Raise3D Pro2 (Plus)-Modellen der bewegliche Dual-Extruder elektrisch verstellt. 

Bei einem kurzen Stromausfall speichert der integrierte Akku den Status, so dass später wieder weitergedruckt werden kann – das ist nicht selbstverständlich.

Natürlich gibt es auch Punkte, die für andere 3D-Drucker sprechen, aber das lässt sich telefonisch viel besser erklären. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, um in einer kostenlosen Bedarfsanalyse zu klären, ob dieser 3D-Drucker die beste Wahl ist.