Rest Mengen Manager

Da die Ultimaker keinen Filamentsensor haben, erkennen sie leider nicht, wann das Filament zu Ende geht. Deswegen haben wir den Rest-Mengen-Manager (RMM) entwickelt. Mit wenigen Klicks analysiert der RMM den G-Code und zeigt Ihnen, wann Filament nachgefüllt werden muss bzw. lässt den Drucker kurz vor dem Filament-Ende pausieren. Damit lassen sich Filament Reste auch bei großen Druckjobs einfach verarbeiten.

Hier eine Zusammenstellung der Features. Weiter unter kann eine Freeware-Version runtergeladen werden. Dazu müssen Sie sich nur kurz als RMM-Mitglied anmelden. Keine Sorge, die Daten werden bei uns nur für interne Prozesse benötigt und werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben.

Die Voll-Version erhalten Sie nur durch eine Bestellung an unsere Emailadresse: mail@yop3d.de